„Kammei“ – Das Kammerer Bräu

Der Kammerer-Bräu ist ursprünglich ein dreigeschossiger Traufseitbau mit gebrochenem First. Im Kern entstand der Bau bereits im 17. und 18. Jahrhundert. Sein äußeres Erscheinungsbild geht auf das 19. Jahrhundert zurück.

Am 30. März 1894 kaufte Max Josef Wieninger den Kammerer-Bräu von den Eheleuten Paul und Rosa Hafner und damit gelangte er in den Besitz der Privatbrauerei M.C. Wieninger aus Teisendorf.

Zu diesem Zeitpunkt gab es noch sechs Brauereien in Bad Reichenhall – Fischerbräu, Puchnerbräu, Bauernbräu, Kaltnerbräu, Löwenbräu und Kammerer-Bräu, die zusammen 7.420 Eimer Winterbier und 10.970 Eimer Sommerbier brauten. im Kammerer-Bräu wurde schon kurz nach dem Verkauf an die Familie Wieninger das Bierbrauen eingestellt. Die Brauerei wurde als Gasthof weitergeführt und von der Brauerei aus Teisendorf mit Bier versorgt.

 


Galerie

Zwickl

Was ist “Zwickl”?
Oder auch Zwickelbier genannt ist ein ungefiltertes “naturtrübes” Bier.
Es ist ein sehr verträgliches, würziges und „süffiges“ Bier. Da noch alle natürlichen Schweb- und Trubstoffe enthalten sind, ist es außerdem ernährungsphysiologisch wertvoller als filtriertes Bier


Entdecken Sie das Kammerer Bräu

Unternehmen Sie einen virtuellen Rundgang durch das Kammerer Bräu.



© 2017 Kammerer Bräu Bad Reichenhall ~ Poststraße 23 ~ Telefon: 08651-9658322. Alle Rechte vorbehalten.